Spring ins Glück – Jump into Joy! 1.-3.12.2017
Januar 1, 2017
Bewusste Elternkompetenz 24.06-24.09.2017
Januar 3, 2017
Zeige alles

Das Rätsel – the Riddle

Gelegentlich haben wir einen Traum, der sich wichtig anfühlt, und vor ein paar Wochen wachte ich nach einem derartigen Traum auf. Er war gleichzeitig sehr kompliziert und auch sehr einfach. Wenn ich versuchen würde, diesen Traum mit Worten zu erklären, wäre der Zuhörer vermutlich am Ende verwirrt oder hätte seinen Lebenswillen aufgegeben! Ich glaube nicht, dass der Traum dazu bestimmt ist, auf diese Weise untersucht zu werden. Die wichtigste Botschaft schien in seiner Energie zu liegen.

Der Traum hatte einen Unterton von Freude und Glück und Gefühlen völliger Harmonie. Es war so, als ob alle Menschen in meinem Leben dort versammelt waren, diejenigen, die ich liebe, und diejenigen, dir mir auf den Wecker gehen oder die ich ablehne. Mir wurde klar, dass jede einzelne Person in meinem Leben, ganz gleich, welche Rolle sie in meinem Leben spielte, es wirklich gut mit mir meinte und nur wollte, dass ich „es begriff“: Dass ich sah, dass mein ganzes Leben wie ein ungeheures Rätsel war, das nur eines geringfügigen Perspektivenwechsels bedurfte, damit alles einen Sinn ergab. Um mir zu enthüllen, wer ich bin und wie ich in da hineinpasse!
Ich erkannte, dass jeder mich dabei unterstützte, diesen Perspektivenwechsel zu vollziehen und diese Erkenntnis zu erlangen. Ich sah, dass meine Urteile über die Menschen um mich herum, die mir häufig zu schaffen machen, mich im Leben gefangen halten. Außerdem verspürte ich tiefe Dankbarkeit gegenüber denjenigen Menschen, die einige der negativeren Rollen für mich gespielt haben, und ich verstand die Idee deutlich, dass dein Feind in Wirklichkeit dein Freund ist, der sich sehr darum bemüht, dass du „es begreifst“.
Mir wurde klar, dass jeder dieser Menschen Teil meines Rätsels ist und jeder gleichzeitig sein eigenes Rätsel löst. Dieses Zeug ist so, als ob man versuchen würde, eine Milliarde Galaxien mit jeweils einer Milliarde Sterne zu visualisieren und kann dazu führen, dass einem das Gehirn weh tut! Deshalb bleibe ich lieber bei der Energie dieses Traums.

Von der höheren Perspektive aus fühlten sich diese Kooperation und diese Gegenseitigkeit, die von Liebe und Güte umgeben waren, so gut an. Dieser Traum hat mir auf jeden Fall etwas gegeben, das ich anstrebe, und stellt dennoch das größte Rätsel für mich dar. Ich bin davon überzeugt, dass der Perspektivenwechsel wirklich einfach ist, sobald ich den Schlüssel dazu gefunden habe, und er ist es sicherlich wert, darüber zu meditieren.
Liebe Grüße,

Jeff Allen

September 2016